BEAT STREULI

EXHIBITIONS // 2006 // BERLIN

BEAT STREULI


KRAKOW OCTOBER 05

BERLIN

Apr 29 2006 – Jun 24 2006
PRESS RELEASE ENGLISH

Galerie Wilma Tolksdorf is presenting new works by Beat Streuli entitled Krakow October 05. Having been shot in Krakow, the works continue the photographic way of the artist. At the core of the subject matter lies the society of the photographed individual rather than the individual himself or herself: the human in public space. Streuli selects random micro incidents from everyday ongoings and focusses on the relations of urban humans - contacts, conversations, looks as well as survey, evasion, and passing.

By his approach, to be localized within street photography, Beat Streuli focusses on certain people without being noticed and accentuates the individual in front of the backdrop of the busy street. This detail extract rather characterizes these persons than isolating them. By sectioning and contrasting, by sharpening the foreground and blurring the background, Streuli counts on visual intensification, which is exactly what creates the tension of perspective and composition. Mood and atmosphere as central motifs of the works Streuli combines with the conscious use of known experiences. The protagonists are being presented in image formats that evoke expectations of seduction and manipulation by their closeness to commercials and movies.

Entirely following the style of his contemporary societal portraits that came into being in various cities around the world, Beat Streuli communicates a complex image of global urban societies by precisely portraying their peoples' realities and multi-layeredness.

PRESS RELEASE DEUTSCH

Unter dem Titel KRAKOW OCTOBER 05 präsentiert die Galerie Wilma Tolksdorf in Berlin neue Arbeiten von Beat Streuli. Die in Krakau entstandenen Werke folgen der fotografischen Tradition des Künstlers. Thematisch steht nicht allein das Porträt des Einzelnen im Vordergrund, sondern vielmehr die jeweilige Gesellschaft: der Mensch im öffentlichen Raum. Dabei selektiert Streuli zufällige Mikroereignisse aus alltäglichen Begebenheiten und fokussiert das Verhältnis der urbanen Menschen zueinander - Kontakte, Unterhaltungen und Blicke, aber auch Ausweichen, Mustern und Passieren.

In seiner in der Streetphotography zu lokalisierenden Herangehensweise, fokussiert der Künstler scheinbar unbemerkt bestimmte Menschen und akzentuiert den Einzelnen vor der Folie der belebten Straße. Dabei erfolgt aber keine Isolation des Individuums. Vielmehr charakterisieren Details die fotografischen Arbeiten Beat Streulis. Durch Ausschnitthaftigkeit, Kontraststeigerung durch Fotografieren im starken Sonnenlicht, Schärfe im Vordergrund und Unschärfe im Hintergrund setzt Streuli auf eine visuelle Intensivierung, die gerade die perspektivische und kompositorische Spannung in den Arbeiten hervorruft. Stimmung und Atmosphäre als zentrales Motiv der Arbeiten verbindet Beat Streuli mit dem bewussten Einsatz von bekannten Erfahrungen. Die Protagonisten werden in Bildformaten vorgeführt, die durch ihre Nähe zu Werbung und Film eine Erwartung von Verführung und Manipulation hervorrufen.

Ganz in der Tradition seiner zeitgenössischen Gesellschaftsporträts, welche in verschiedenen Metropolen weltweit entstanden sind, vermittelt Beat Streuli auch in der Krakau-Serie durch die präzise Schilderung von Realitäten und die Vielschichtigkeit in der Auswahl der dargestellten Personen ein komplexes Bild großstädtischer Gesellschaft.

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.