SEBASTIAN GERSTENGARBE

FRANKFURT

Dec 07 2013 – Feb 15 2014
PRESS RELEASE ENGLISH

Galerie Wilma Tolksdorf is pleased to present new works by Sebastian Gerstengarbe. The artist dedicates his artistic practice to the close observation of his immediate environment. These are excerpts from the artist's everyday life. One sees a book, a laptop, the workplace at the table, a daily newspaper, packaging, crinkled photos and parts of the studio. Due to Sebastian Gerstengarbe's reduction of what is essential to him, the selected objects appear in an unfamiliar context. Thus, an individual image space is created which highlights the diversity of ordinary objects and their forms.

The personal interest of the artist is illustrated by the selection of certain items of information sources and media. Books, magazines, newspaper articles, records or CDs are frequently used motifs in Sebastian Gerstengarbe's work. Another subject in his art is the traditional medium of drawing itself, both his own drawings and those of old masters. Furthermore, we find self-reflective elements in his works, such as the presence of the artist?s shadow as well as his drawing hand.

Due to filigree strokes and lines, fine hatching and points, Sebastian Gerstengarbe transfers his point of view into delicate drawings which are typical for him. In his increasingly larger formats, the artist uses, besides pencil, also oil and crayon more frequently; yet he is able to preserve the lightness and transparency of his pencil drawings.

Even though the drawings offer a legibility that appears easily accessible, the artist challenges and questions our viewing habits through the use of unusual clippings and image detail. The gentle structures of the drawings unfold a fine and unique aesthetic of its own.

Sebastian Gerstengarbe (*1973) studied Painting and Graphic Art at Hochschule für Bildende Künste, Dresden and Graphic Art at Hochschule für Kunst und Design, Halle. Among others, he has received the "Art Price Energy" by Vattenfall Europe and a travel grant for New York awarded by the Art Foundation Saxony-Anhalt.


For further information and images please contact
Galerie Wilma Tolksdorf via 0049 69 - 430 594 27 or office@wilmatolksdorf.de

PRESS RELEASE DEUTSCH

Galerie Wilma Tolksdorf freut sich neue Werke von Sebastian Gerstengarbe zu präsentieren. Der Künstler widmet sich in seiner künstlerischen Praxis der genauen Beobachtung seiner unmittelbaren Umwelt. Es handelt sich dabei um Ausschnitte aus dem alltäglichen Leben des Künstlers; man sieht ein Buch, einen Laptop, den Arbeitsplatz am Tisch, die Tageszeitung, eine Verpackung, zerknitterte Fotos, einen Teil des Ateliers. Durch Gerstengarbes Reduktion auf das ihm Wesentliche erscheinen die ausgewählten Gegenstände in einem ungewohnten Kontext. Ein individueller Bildraum entsteht, der die Vielfalt und Formen der uns umgebenen Dinge hervorhebt.

Das persönliche Interesse des Künstlers an Informationsquellen und -medien wird durch die Auswahl bestimmter Gegenstände deutlich. Bücher, Magazine, Zeitungsartikel, Schallplatten oder CDs sind häufig gewählte Motive in Gerstengarbes Arbeiten. Auch das traditionsreiche Medium der Zeichnung selbst - sowohl die eigenen Zeichnungen als auch die der Altdeutschen Meister - sind Gegenstand seines Schaffens. Darüber hinaus finden wir selbstreflexive und selbstbeobachtende Elemente: die schemenhafte Gestalt des Künstlers bei der Anfertigung einer Zeichnung aber auch die zeichnende Hand selbst.

Durch filigrane Striche und Linien, feine Schraffuren und Punkte transformiert Sebastian Gerstengarbe seine Sicht der Dinge in die für ihn typisch filigranen Zeichnungen. In seinen immer größer werdenden Formaten setzt er neben Bleistift zunehmend auch Öl und Buntstift ein, dabei schafft er es die Leichtigkeit und Transparenz seiner Bleistiftzeichnungen bewahren.

Obwohl die Zeichnungen eine eindeutige Lesbarkeit vermuten lassen, stellt der Künstler die Sehgewohnheiten des Betrachters durch besondere Ausschnitte und Bilddetails immer wieder in Frage und vor neue Herausforderungen. Die zarte Struktur des Gezeichneten entfaltet eine feine, dem Künstler eigene Ästhetik.

Sebastian Gerstengarbe (*1973) studierte Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste, Dresden und Grafik an der Hochschule für Kunst und Design, Halle. Er erhielt unter anderem den "Kunstpreis Energie", Vattenfall Europe und ein Arbeitsstipendium in New York der Kunststiftung Sachsen-Anhalt.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Galerie Wilma Tolksdorf unter 069 - 430 594 27 oder office@wilmatolksdorf.de

SEBASTIAN GERSTENGARBE

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.